Kursangebote
Detailansicht

Eine Reise durch vier Jahrzehnte – Verabschiedung Maria Aepkers

Fast 40 Jahre lang hat sie mit ihrem Wirken, ihrer Herzlichkeit, ihrem Enthusiasmus und ihrer Hartnäckigkeit die FABI geprägt. Nun war es am vergangenen Mittwoch, 25.05.2022, an der Zeit, Maria Aepkers in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden.

Am späten Vormittag fand die offizielle Verabschiedung mit dem FABI-Vorstand, Vertretern vom Bistum und anderen Institutionen, langjährigen Wegbegleitern, Kolleg*innen sowie Familie und Freunden statt. Der große Saal der FABI war erfüllt von Dankesworten, gemeinsamen Erlebnissen und vielen guten Wünschen für den neuen Lebensabschnitt. Ein Highlight bildete die „erste FABI-Nachrichtensendung“, ein Rückblick der FABI-Kolleginnen durch die vergangenen vier Jahrzehnte. Von Marias Aepkers Berufsstart im Jahr 1983 im Fachbereich Ernährung, über die Fachbereichsleitung Gesundheit bis hin zur stellvertretenden Leitung in den Jahren 1992-2015 und der Leitungsposition der FABI ab 2015 – mit zahlreichen Geschichten, Anekdoten und dem ein oder anderen Überraschungsgast riefen die Moderatorinnen nicht nur bei Maria Aepkers ein Feuerwerk der Emotionen hervor. Auch bei der anschließenden Abschiedsrede blieb kaum ein Auge trocken. Ein kleines Get-together mit Fingerfood-Buffet unter dem Motto „Köstliche Highlights aus vier Jahrzehnten“ rundete die Veranstaltung ab.

Bereits wenige Stunden später stand mit einer „Hutparty“ die interne Verabschiedung auf dem Programm. Alle Mitarbeiter*innen der FABI und ihren Außenstellen waren eingeladen, sich „gut behütet“, bei leckerem Essen, tollen Gesprächen, Musik und Tanz persönlich von Maria Aepkers zu verabschieden. Natürlich durften auch hier einige besondere Programmpunkte und bunte Überraschungen nicht fehlen. So verabschiedeten sich die Kolleg*innen vom Hort an der Bernhard-Overberg-Schule beispielsweise mit einem selbst verfassten Gedicht und eine Fotoshow sowie ein dickes Fotoalbum ließen die vergangenen Jahrzehnte Revue passieren. Zu späterer Stunde trugen alle Gäste gemeinsam ein umgedichtetes Lied (Probier’s mal mit Gemütlichkeit) vor, bevor die Feier mit Musik und Tanz ihren Ausklang fand.       

In diesem Sinne: Maria, lass die FABI sein, nun lass die FABI FABI sein, die Sorgen die sind dir nun einerlei. Denn jetzt im Ruhestand da ist der Stress vorbei, er ist vorbei!

Danke für alles! Wir werden dich sehr vermissen.

Zurück

Kath. Familien-Bildungsstätte Osnabrück e.V.
Große Rosenstraße 18
49074 Osnabrück

0541 35868-0
info@kath-fabi-os.de