Banner Link

Über 130 Fachkräfte und Verantwortliche aus den Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe, sowie der Schulen kamen am 10. März 2010 in der Familien-Bildungsstätte zusammen,

um die Fachtagung mit dem Titel „Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche stärken“ zu besuchen, die in Zusammenarbeit von der Stadt Osnabrück von der FABI organisiert wurde.

Im Mittelpunkt dieses Fachtages standen die Themen Medienkompetenz und Mediengefahren. Dabei wurden zum einen die konkreten Gefahren im Umgang mit Medien aufgezeigt, aber auch Wege genannt, wie man Kindern und Jugendlichen eine angemessene Medienkompetenz vermittelt.

Durch Vorträge von Prof. Pfeiffer, Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachen, der über den extensiven Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen, sowie dessen Auswirkungen und Konsequenzen referierte und einem Vortrag von Dr. Patzlaff, Leiter des IPSUM in Stuttgart, der der Frage nachging, wie man Kindern im Hinblick auf die Medienkompetenz heute stärken kann, wurde den TeilnehmerInnen ein aufschlussreicher und informativer Einstieg geboten.

Prof. Pfeiffer zeigte auf, wie das Absinken der Schulleistungen von Jungen in den letzten 20 Jahren mit dem Medienkonsum von jungen zusammenhängt. Er zeigt durch Studien auf, dass nicht die mangelnde Präsenz von Männern in der Schule für diese Veränderung verantwortlich ist, sondern dass der große Reiz der Medien dazu führt, dass vor allem Jungs ihre Konzentration und Aufmerksamkeit am PC verbrauchen und diese Kräfte anschließend nicht mehr für die Hausaufgaben zur Verfügung haben. Daher erweisen Eltern ihren Kindern langfristig einen guten Dienst, wenn sie den Medienkonsum ihrer Kinder limitieren.

Der zweite Teil der Tagung beinhaltete verschiedene Workshops, in denen Themen wie Internet- und Computerspielsucht, Risiken durch das Internet, der PC in der Kita und der Umgang mit Medien in der stationären Jugendhilfe näher erläutert und intensiv diskutiert wurden. Die leider nur begrenzte Zeit der Workshops von einer Stunde machte es nicht immer möglich, alle Fragen der TeilnehmerInnen zu klären oder noch tiefer in das Thema einzusteigen. Jedoch wurde auch nach Ende der Fachtagung noch weiter intensiv und angeregt über verschiedenste Themen im Bereich der Medienkompetenz diskutiert und wird allen TeilnehmerInnen wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

b_150_150_16777215_00_images_images_einblicke_2010_fachtagung-medienkompetenz-1.jpg

b_150_150_16777215_00_images_images_einblicke_2010_fachtagung-medienkompetenz-2.jpg