Banner Link

Als Zeichen gegen Armut und soziale Ausgrenzung lud der Caritasverband für die Diözese Osnabrück am 21. August 2010 zu einer Veranstaltung unter dem Motto „Osnabrück tafelt“ vor dem Dom ein.

 

Bei einem gemeinsamen Mittagessen an einer langen Tafel wurde von Armut betroffenen und nichtbetroffenen Menschen die Möglichkeit zur Begegnung geboten. Für Unterhaltung sorgten unter anderem eine Improvisationstheatergruppe, Trommler und Chöre auf einer Bühne vor der Tafel.

Verschiedene Verbände und Institutionen waren vertreten, um über ihre Hilfsangebote gegen Armut und Ausgrenzung in Osnabrück zu informieren.

Auch die FABI war mit einem Stand auf dem Domplatz vertreten und stellte ihre Projekte KINDERMAHLZEIT und KINDERBILDUNG vor. Die Stimmung war gut und das Interesse an den Projekten sehr groß. In der Begegnung mit den Besuchern gelang es, viele Menschen über die Angebote zu informieren. Für Kinder gab es ein Bastelangebot: ein „Knautschball“ aus Luftballons.

osnabrueck-tafelt