Banner Link

Am 2. September 2010 feierte das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Osnabrück-Haste, das am 8. September 2005 offiziell durch die damalige niedersächsische Familienministerin Ursula von der Leyen eröffnet wurde, seinen fünften Geburtstag.

 

Eine große Feier wurde organisiert und alle MitarbeiterInnen des Hauses und auch der FABI, die Träger des MGH ist, waren mit den Vorbereitungen beschäftigt. Zu tun gab es genug. So wurden im Vorfeld der Veranstaltung 50 Vogelhäuschen gezimmert und von Mitarbeitern der FABI und des Kindertreffs in Haste mit den verschiedensten Motiven bemalt. Diese Häuschen galten dem Verkauf zu Gunsten der Weiterführung des Mehrgenerationenhauses in der Zukunft. Für 40, 50 oder 60 Euro waren die einzelnen Häuschen zu haben. Außerdem arbeiteten die MitarbeiterInnen des MGH daran, das Haus in festlichem Glanz erstrahlen zu lassen.

5-jahre-mgh-1

Der offizielle Beginn wurde mit einem leckeren Cocktail eingeleitet- Body and Soul, für die innere und äußere Schönheit- und die Feier begeisterte mit seinem vielfältigen Programm sämtliche geladenen Gäste, wie den Bischof des Bistums Osnabrück, Franz-Josef Bode, Die Sozialdezernentin der Stadt Osnabrück, Rita Maria Rzyski, Nachbarn, Gäste, Vereine und viele mehr.

5-jahre-mgh-2

Nach einer Rede der Leiterin der FABI, Christiane van Melis, folgten weitere Grußworte und die Ansprachen der Leiterin des Mehrgenerationenhauses, Jasmin Serk. Auch künstlerische Programmpunkte wurden geboten, so gab es Gesangseinlagen von einer Kursleiterin des MGH, von Grundschülern der nebenan gelegenen Grundschule Haste sowie einen Musikbeitrag einer Schülerin auf dem Klavier. Das Highlight im Programm war aber der, von einer Mitarbeiterin des MGH produzierten, Film über das Mehrgenerationenhaus in Haste. Nach dem letzten Programmpunkt wurde zu einem leckeren Mittagessen eingeladen, das durch die Projektteilnehmer von GastroPlus zubereitet wurde und ebenfalls in der KINDERMAHLZEIT angeboten wird.

Das MGH wird mit jährlich 1.500 Veranstaltungen sehr gut frequentiert. Im letzten Jahr wurden 22.000 Teilnehmer gezählt wurden. Die Öffnungszeiten erstrecken sich über sieben Tage in der Woche, Werkstags von neun bis 18 Uhr.

Die Festlichkeit verdeutlichte, dass im Mehrgenerationenhaus in Haste konkret Antworten auf Herausforderungen des demographischen Wandels gegeben werden. Das Potential, welches im Miteinader der Generationen liegt und in der gegenseitigen Hilfestellung, wird aktiv genutzt und bürgerschaftliches Engagement gestärkt. In Haste leistet das MGH Integrationsarbeit, Familienförderung und ein solidarisches Miteinander. Hier wird mit kleinem Budget großes geleistet.

5-jahre-mgh-3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok