Banner Link

Auswirkungen und Perspektiven im Bistum Osnabrück mit Vorträgen von Dr. Martin Rieger und Generalvikar Theo Paul

Am Donnerstag, den 30. September 2010, fand im Großen Saal der FABI ein Vortrag zum Thema „Demographischer Wandel konkret - Auswirkungen und Perspektiven im Bistum Osnabrück“ statt.



Dr. Martin Rieger, der für das Programm: Geistige Orientierung der Bertelsmannstiftung verantwortlich ist, informierte im ersten Teil des Vortrages über Entwicklungen zum Thema Religiosität, mit besonderem Blick auf Katholiken in Deutschland auf dem Hintergrund der Auswirkungen des Demographischen Wandels.

Im zweiten Teil des Vortrages legte der Generalvikar des Bistums Osnabrück, Theo Paul, sein Konzept dar, und beschrieb welche Konsequenzen aus demographischen Wandel für das Bistum gezogen werden und welche Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten er sieht. Er trat für eine Pastoral der „Weite“ und der „Tiefe“ ein.

In der anschließenden Diskussionsrunde eröffnete Frau van Melis, als Leiterin der FABI, den Zuhörern die Gelegenheit ihre Fragen und Meinungen bezüglich des Themas zu äußern.

Im Schlusswort waren sich die beiden Referenten des Abends einig, dass Zuwanderung auf Grund der geringer werdenden Bevölkerungszahl notwendig sei. Jetzt sind schon Bereiche deutlich, in denen akute Probleme auftreten z.B. im Bereich der Pflege. Auch die Kirche wird sich verändern. Eine These von Herrn Dr. Rieger lautete: Die jüngere Generation wird auf Grund der anderen Glaubensprägung der Zuwanderer wieder religiöser.