Banner Link

Am 19.03.2012 wurde der Josefstag für eine interkulturelle Begegnung am Herd genutzt, um gemeinsam zu Kochen und ins Gespräch zu kommen.

Zusammen mit Weihbischof Theodor Kettmann, Günter Sandfort, dem Vorsitzenden der Katholischen Jugendsozialarbeit Nord, Osnabrücks Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler, Michael Klesse, Geschäftsführer des Jobcenters Osnabrück, und Michael Sommer, dem Stellvertretenden Abteilungsleiter der Schulabteilung des Bistums sowie zehn Jugendliche mit und ohne ausländische Wurzeln, begann das interkulturelle Kochevent.

josefstag-2012-2Zu den Organisatoren, die zu der Veranstaltung einluden, gehörten MitarbeiterInnen des Caritasverbands der Diözese Osnabrücks, des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und der Katholischen FABI.

Durch das gemeinsame Tun sollten alle miteinander ins Gespräch kommen. Hierzu wurden fünf Teams gebildet, die ausgewählte internationale Gerichte kochten bzw. das Büfett und den Service vorbereiteten.

Die zur Zubereitung vorgeschlagenen Gerichte wurden von den Jugendlichen im Vorfeld ausgewählt und stammten aus Ihren Heimatländern, wie zum Beispiel aus Polen, der Türkei oder dem Irak. Während des Kochens kamen sich die Jugendlichen und Erwachsenen näher und tauschten sich über die verschiedenen Lebenssituationen, unter denen die Jugendlichen nach Deutschland gekommen sind und was Sie in Deutschland für Zukunftschancen haben, aus. Nachdem die Speisen zubereitet waren, wurden alle Gerichte auf einem großen Buffet zusammen aufgetragen und gemeinsam probiert.

josefstag-2012-3Um sich noch besser kennen zu lernen, stellten sich die Jugendlichen in der großen Runde vor. Hierbei wurden die verschiedenen Schicksale der Jugendlichen deutlich und dessen derzeitige Probleme in Deutschland eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung zu erlangen. Durch diese Begegnung bekamen viele zum ersten Mal einen direkten Einblick in die Sorgen und Wünsche der Jugendlichen.

Das Fazit der Veranstaltung fiel sehr positiv aus, da alle Teilnehmenden sich einig waren, dass Integration nur durch gemeinsame Begegnung möglich ist und dies im Rahmen des interkulturellen Kochevents am Josefstag erfolgreich gelungen ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok